Textversion
Unser Verein Über Kampfsport Bilder/Berichte Presse Bücher
Startseite Bilder/Berichte Kickboxen

Bilder/Berichte


Jiu-Jitsu/SV Kickboxen Wettkampf Prüfungen Showgruppe Very Important Person (VIP) Kooperation Schule/Verein Sonstige Bilder

07. Juni 2017 06. Juni 2017 Kickboxen Jugend - Erwachsene Kindertraining

Link Terminplan Bankverbindung Kontakt Satzung Impressum/Haftungsausschluss

Kickboxen

Kickboxen entstand aus einer Kombination von Karate, Taekwondo, Boxen und Kung-Fu. Diese Kampfsportart wurde als Antwort auf die traditionellen asiatischen Kampfsportarten entwickelt. Das Kickboxen (Kick= Fußtritt) wurde durch den Einsatz einer effizienten Schutzausrüstung als Wettkampfsportart etabliert.

Man unterscheidet: Semi/Leichtkontakt-Kickboxen auf der Matte und Vollkontakt – Kickboxen im Ring. Beim Semi/Leichtkontakt-Kickboxen werden vom Ringrichter Punkte für leichte Berührungen vergeben. Im Gegensatz zum Leichtkontakt wird der Kampf beim Semikontakt-Kickboxen nach jedem Treffer vom Ringrichter unterbrochen.
Vollkontakt-Kickboxen mit oder ohne Lowkicks (Tritte zum Oberschenkel) hat als Ziel den Gegner K.O. zu schlagen bzw. Wirkungstreffer anzubringen.

Kickboxen stärkt die Kondition wie kaum ein anderer Sport. Das Kickboxtraining beinhaltet: Boxtechniken, Kraft, Beweglichkeit, Dehnung, harmonische flüssige Bewegungsabläufe. Trainiert wird in der Gruppe, am Sandsack und an der Pratze. Beim (leichten) Sparring können die Techniken spielerisch verbessert werden.

Im Kickboxverein Leinefelde e.V. wird Leichtkontakt- und Vollkontakt-Kickboxen trainiert.
Die Schutzausrüstung für das Kickboxtraining, der Kopf- und Mundschutz, die Boxhandschuhe und Bandagen, die Fußschützer sowie Schienbeinschützer sollte immer getragen werden
Für das Anfängertraining oder Probetraining reicht es jedoch aus, Sportkleidung mitzubringen. Box-Handschuhe können, soweit vorhanden, gestellt. Du erhältst dann Tipps, welche Schutzausrüstung geeignet ist und wo selbige erhältlich ist.